Schüssler Salze

20876022 l
schuessler2
Bei der Biochemie nach Schüssler sind Krankheiten Ausdruck eines Mangels an Mineralstoffen. Die Gabe von homöopathischen verdünnten Mineralsalzen soll diesen Mangel beheben.

Die Verwendung von speziellen, nach homöopathischen Gesichtspunkten potenzieren (das heisst stark verdünnten) Mineralstoffen geht auf den deutschen Arzt und Homöophaten Wilhelm Heinrich Schüssler (1821-1898) zurück. Mit verschiedenen Veröffentlichungen unterstützte er die Verbreitung der Homöophatie, doch er stand ihrem grossen Arzneischatz kritisch gegenüber und suchte nach einer Therapie, die im Gegensatz dazu mit wenigen Mitteln auskam. Quelle EMR